#Gemmalehre



Lesedauer: 3 Minuten
#Jobwelt#Menschen#Teamgeist
Aylin Durukan in der Wiener Netze Produktionshalle
Unabhängig sein, sein eigenes Geld verdienen und Karriere als FacharbeiterIn machen: Es gibt viele Gründe für eine Lehre. Wir nehmen die #Stadtwerkelehre unter die Lupe!

Unabhängigkeit! Das war der ausschlaggebende Grund, warum sich Aylin Durukan mit 15 Jahren für eine Lehre bei den Wiener Netzen entschieden hat. „Ich wollte mein eigenes Geld verdienen und ich bereue nichts“, sagt die 21-jährige Bürokauffrau. Mittlerweile ist sie nicht nur ausgelernt und fix angestellt bei den Wiener Netzen, sondern auch #GemmaLehre-Testimonial für den WAFF, den Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds. Seit einem Jahr steht Aylin Durukan regelmäßig vor der Kamera, um auf Instagram und TikTok Werbung für die Lehre zu machen. 

Lehre als Chance

Warum? „Ich möchte gern allen beweisen, dass die Lehre eine super Chance ist, um Karriere zu machen und Vorurteile aus dem Weg räumen“, sagt Durukan. „Mädchen und Burschen, die auf Lehre setzen, sind weder zu dumm für die Schule, noch werden sie schlecht behandelt und müssen die ganze Zeit Hilfsarbeiten erledigen“, erklärt sie. Ihre Aufgabe bei den Wiener Netzen ist im Einkauf Bestellungen zu organisieren. Berufsbegleitend macht Aylin außerdem gerade die Matura nach. Ist das nicht ein bisschen stressig? „Ja, das ist ganz schön viel, das stimmt. Aber mir fehlen nur noch die Prüfungen, das krieg ich hin“, ist sie überzeugt. 

Lehrling beim Löten
Die Wiener Stadtwerke-Gruppe bilden Lehrlinge in 15 verschiedenen Lehrberufen aus. © Wiener Netze/Manfred Tucherl

Matura während der Dienstzeit?

Die Wiener Stadtwerke-Gruppe macht ihren maturainteressierten Lehrlingen übrigens ein tolles Angebot:  Seit September 2021 können junge Frauen und Männer im Rahmen ihrer Lehre die Matura Inhouse gleich mitmachen. Lehrlinge haben dabei die Möglichkeit, bis zu 50 Prozent der Maturakurse während der Dienstzeit zu absolvieren. Knapp 100 Lehrlinge der Wiener Stadtwerke-Gruppe nutzen dieses Angebot bereits.

#Stadtwerkelehre

Interessiert? Die Wiener Netze suchen als Teil der Wiener Stadtwerke aktuell gerade 30 junge Menschen, die – wie Aylin – eine Lehre beginnen wollen. 160 freie Stellen gibt es insgesamt bei den Stadtwerken für das Lehrjahr 2022/2023. Die meisten Männer und Frauen werden für die Doppellehre Elektrotechnik und Mechatronik gesucht. 

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen YouTube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann YouTube / Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen.
PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTGVocmUgMjAyMiBiZWkgZGVuIFdpZW5lciBTdGFkdHdlcmtlbiIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvTmNrWGNyMTNMeVE/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Wir suchen in erster Linie motivierte und engagierte junge Menschen, die unsere Fachkräfte der Zukunft sind. Die Lehre ist bei uns keine Endstation, sondern der Beginn einer großartigen Berufslaufbahn – mein Tipp an alle BewerberInnen, seid schnell, unsere Lehrstellen sind begrenzt“, empfiehlt Michaela Svitak.

Zitat
Mit einer Lehre bei der Wiener Stadtwerke-Gruppe hältst du Wien am Laufen!
Michaela Svitak Stv. Vorsitzende des zentralen Lehrlingsmanagements der Wiener Stadtwerke-Gruppe
Vorsitzende des zentralen Lehrlingsmanagements der Wiener Stadtwerke-Gruppe
Michaela Svitak hat selbst mit einer Lehre bei den Wiener Netzen ihre Karriere gestartet. © Wiener Netze/Manfred Tucherl

Besser als Schule! 

Wie sich diese Lehre anfühlt? „Besser als Schule“, grinst Beyza Karakas, Wien Energie-Lehrling im ersten Lehrjahr, und ihr Kollege Raphael Poisinger von den Wiener Netzen meint: „Fräsen tu ich lieber als Schleifen. Aber egal was zu tun ist, ich find es ganz cool hier und ich wollte ein zweites Standbein, falls das mit meiner Eishockey-Karriere doch nicht klappt.“

Warum sich Vanessa Schempf und Marina Jozefowski für eine technische Lehre bei den Wiener Netzen entscheiden haben, erfährst du übrigens in der nachstehenden Podcast-Folge #7:

Betreut werden die Lehrlinge von AusbilderInnen wie Thomas Günther. Er hat selbst eine Lehre bei den Wiener Netzen absolviert, war jahrelang im Störungsdienst tätig und unterrichtet seit vier Jahren. „Ich bin schon lange als Landhockey-Trainer aktiv und hab mir gedacht, dass ich mein Wissen auch im Beruf gern teile. Neben der Wissensvermittlung steht bei mir vor allem Zusammenhalt und das gemeinsame Miteinander im Zentrum, und das wird bei den Wiener Netzen eh großgeschrieben“, sagt Günther. 

Wiener Netze Lehrlingsausbilder Thomas Günther
Heute ist Thomas Günther stolz darauf, selbst Lehrlinge bei den Wiener Netzen ausbilden zu dürfen. © Wiener Netze/Manuela Gutenbrunner

Fachkräfte gesucht

Günther ist einer von 150 AusbilderInnen der Stadtwerke-Gruppe. Hinter den AusbilderInnen steht das Zentrale Lehrlingsmanagement der Wiener Stadtwerke-Gruppe, die die Ausbildungen plant und steuert. Benjamin Rödig von den Wiener Linien und Michaela Svitak von den Wiener Netzen haben  den Vorsitz vor kurzem übernommen. Beide wissen, wovon sie sprechen: Sie haben als Lehrlinge im Konzern begonnen und waren viele Jahre als Ausbildungsleitung tätig. 

Das Lehrlingsmanagement steht vor großen Herausforderungen, denn der Fachkräftemangel trifft auch die Wiener Stadtwerke-Gruppe. „Wir steuern hier dagegen, indem wir die Ausbildung immer individueller an den Talenten und Interessen der Lehrlinge ausgerichtet. Unser Ziel ist klar: Wir wollen die attraktivste Lehrausbildung in der Stadt Wien anbieten. Eine Lehre bei der Wiener Stadtwerke-Gruppe ist ein Investment in die Zukunft – sowohl gesellschaftlich als auch für die einzelne Person.“ 

Starte eine großartige Berufslaufbahn! info-icon
Wer sich für einen der 15 Lehrberufe bewerben möchte, den die Wiener Stadtwerke-Gruppe anbietet, kann das online tun: www.wienerstadtwerke.at/lehre

Und falls du noch nicht weißt, welcher Lehrberuf zu dir passt, dann schau doch mal auf der Website des WAFF #gemmalehre vorbei! Dort findest du hilfreiche Tipps rund um das Thema Lehre.

Ähnliche Beiträge

Alle Beiträge


Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Wiener Netze GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: